Fußball

Warning konsequent – Trainer wirft bei Spvgg. Erkenschwick II hin

Mitten in der Sommervorbereitung hat es beim B-Kreisligisten Spvgg. Erkenschwick II einen Wechsel auf der Trainerposition gegeben. Der Verein informierte jetzt die Öffentlichkeit.
Patrick Warning (Archivbild) ist nicht mehr Trainer beim B-Kreisligisten Spvgg. Erkenschwick II. © Andreas Letzner

Demnach ist Patrick Warning nicht mehr verantwortlicher Mann an der Seitenlinie bei den Schwarz-Roten. Mit ihm hat auch Co-Trainer Olaf Neisen seinen Dienst quittiert. Routinier Stefan Besemann übernimmt das Kommando ab sofort.

Andreas Giehl, Geschäftsführer und Vereinssprecher, erläutert das Dilemma: „Patrick ist ein sehr ambitionierter Trainer, was wir grundsätzlich begrüßen. Leider ist es schwierig, in der Kreisliga B mit einem Großteil von Spielern aus der Kreisliga B all’ das umzusetzen, daher hat er sich zu dem Schritt entschlossen.“ Die Trainingsbeteiligung sei nicht immer gut gewesen, Warning hätten oft nur wenige Spieler zur Verfügung gestanden, räumt der Vereinssprecher ein.

Die zweite Mannschaft war in der Vergangenheit bereits häufig eine Baustelle im Verein, mit Stefan Besemann an der Seitenlinie hofft der Traditionsklub, dass Ruhe einkehren wird. „Wir haben das Amt an einen erfahrenen Spieler übergeben“, so Andreas Giehl. „Die Reaktionen waren positiv.“ Daher soll Besemann die Mannschaft als Trainer auch in die am 29. August beginnende Saison führen.

Vom Trainerwechsel unberührt bleibt das Testspielprogramm der Schwarz-Roten. Am Freitagabend, 23. Juli, tritt der B-Ligist beim A-Kreisligisten SV Borussia Ahsen an, es folgt ein Testspiel gegen PSV Bork (ob heim oder auswärts steht noch nicht fest).

Lesen Sie jetzt