Citybasket-Trainer Robin Singh haderte auch mit den Schiedsrichter-Leistungen. © Jochen Börger
Basketball

Finaltraum ist ausgeträumt – Citybasket unterliegt in Ibbenbüren

In der Schlussphase mussten sich die Herren von Citybasket Recklinghausen im Halbfinale des WBV-Pokals beim Spiel in Ibbenbüren geschlagen geben. Lange Zeit war es eine ausgeglichene Partie.

Der Traum vom Einzug ins Finale des WBV-Pokals ist für die Herren von Citybasket Recklinghausen ausgeträumt. Der Erstregionalligist unterlag in der Vorschlussrunde beim Liga-Konkurrenten bringiton Ballers Ibbenbüren mit 62:73 (31:34).

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Fußball-Fan, “auf Kohle” geboren, mit Herz für Bergbau-Geschichte und kleine Sportvereine, in denen vielfach Großes entsteht. Wenn nicht auf dem Platz zu finden, dann mit dem E-Bike zwischen Münsterland und Sauerland.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.