Vinnums Markus Maxellon (r.) schirmt in dieser Szene den Ball erfolgreich vor Waltrops Tobias Hopp ab.
Vinnums Markus Maxellon (r.) schirmt in dieser Szene den Ball erfolgreich vor Waltrops Tobias Hopp ab. © Christine Horn
Fußball

Neue Saison, alte Probleme – Doch Teutonia SuS Waltrop schlägt Westfalia Vinnum 2:0

„Das war eine schwere Geburt“, war der meist formulierte Ausspruch in der Hitze am Sportzentrum Nord. Bei 31 Grad im Schatten und sicher mehr als 40 auf dem Feld erkämpfte sich Teutonia einen verdienten Sieg.

„Dankeschön!“ So war die Reaktion des neuen Teutonen-Trainers Marco Gruszka, nachdem Sascha Adam in der 85. Minute das 2:0 für den Bezirksliga-Absteiger erzielte. Die Gäste aus Vinnum hatten während der gesamten 90 Minuten nur eine nennenswerte Chance.

Über die Autorin
Redakteurin
1969 in Koblenz geboren, begann sie 1991 das Volontariat beim Bauer-Verlag. Noch während der Oberstufenzeit wurde ihr von den Lehrern im Rheinland ein grausiges Bild des Ruhrgebiets vermittelt. Doch sehr schnell lernte sie die Region und die Menschen schätzen - und lieben. Längst hier verwurzelt, lebt sie seit 1993 in Waltrop, mit Mann und zwei Töchtern. Ob im Sport oder im Lokalen sind es die erzählten Geschichten, die sie so sehr an ihrem Beruf schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.