Handball

Sieg im „Spiel des Jahres“ – Waltroper Handballer steigen in die Bezirksliga auf

Riesenjubel beim Waltroper Handballverein: Am Sonntagnachmittag hat die erste Herrenmannschaft das entscheidende Spiel um den Bezirksliga-Aufstieg beim HC Westfalia Herne II gewonnen.
Es ist geschafft: Jens Benthaus und der Waltroper HV schaffte am Sonntagnachmittag den Aufstieg in die Bezirksliga.
Lautstark war die Unterstützung des WHV-Anhangs in Herne. © Verein

Die Mannschaft von Trainer Björn Peters, die mit voller Kapelle nach Herne gereist war, wurde vom Waltroper Anhang auf den Rängen lautstark unterstützt.

Der lautstarken Unterstützung ihres Anhangs konnten sich die WHV-Herren sicher sein. © Verein

Und die Fans mussten lange zittern, denn noch in der 56. Spielminute führten die Gäste nur mit einem Tor (25:26). Als Johannes Rogat dann auf 25:27 erhöhte, nahm zuerst Herne eine Auszeit, eineinhalb Minuten später zückte WHV-Coach Peters den grünen Karton.

Paul Riemenschneider vergrößert den Vorsprung auf drei Tore

Seine Worte nahm sich das Team zu Herzen, und 17 Sekunden später vergrößerte Paul Riemenschneider den Abstand gar noch auf drei Tore. Kurz vor Ertönen der Schusssirene gelang Herne dann nur noch der Anschlusstreffer zum 26:28-Endstand.

Riesenjubel, pure Freude bei den Waltropern, die die Rückkehr in die Bezirksliga noch ausgiebig feiern werden.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.