Kradfahrer aus Selm an der Niehues-Kreuzung in Waltrop schwer verletzt

Redakteur
Wegen eines schweren Verkehrsunfalls musste die Kreuzung Borker Straße/Oberlipper Straße am Freitagabend (30. 9.) in Waltrop vollgesperrt werden. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Wenige Minuten nach 21 Uhr befuhr am Freitagabend (30. 9.) ein 72-jähriger Pkw-Fahrer aus Lünen die Borker Straße in westliche Richtung. Im Kreuzungsbereich mit der Oberlipper Straße, in Waltrop als Niehues-Kreuzung bekannt, übersah er beim Abbiegevorgang nach links in Richtung Waltrop-Innenstadt einen entgegenkommenden 17-jährigen Kradfahrer aus Selm.

Es kam zum Zusammenstoß. Der Kradfahrer wurde hierbei schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann musste mit dem Notarztwagen zum Klinikum in Dortmund transportiert werden. Das Krad war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Kreuzungsbereich wurde für die Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt. Den Sachschaden gibt die Polizei mit 10.000 Euro an.

Unfälle mit Kradfahrern waren zuletzt rückläufig

Laut Verkehrsunfallstatistik aus dem Jahr 2021 gab es im letzten Jahr nur zwei Unfälle mit einem Krad in Waltrop. In den Jahren zuvor war die Unfallzahl deutlich höher – im Jahr 2018 zum Beispiel lag sie sogar bei sieben. Auch Unfälle mit motorisierten Zweiradfahrern sind in Waltrop während der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen. Hier wurden 2021 acht Vorfälle, im Jahr 2018 dagegen noch 21 registriert.