Mirko Ruschmeyer und WZ-Redakteur Thomas Bartel führen es vor: Die App abzuscannen, geht ganz schnell. © Meike Holz
Impfstatus-Kontrolle

2G-Bändchen – braucht Waltrop nicht, sagt der Einzelhändler-Chef

Braucht Waltrop 2G-Corona-Kontrollbändchen für Läden, damit Kunden nicht genervt ins Internet abwandern? Nein, sagt der Chef des Stadtmarketings.

Es gibt sie inzwischen in vielen Städten: die Bändchen-Regelung für den Zutritt in Geschäfte, in denen 2G gilt. „Fälschungssichere und tagesaktuelle Prüfnachweise“ sind erlaubt. Sie sollen den Geschäftsinhabern den Umgang mit der Impfstatus-Prüfpflicht erleichtern und verhindern, dass Kunden, genervt vom ewigen Handy-Vorzeigen, nicht mehr in die Läden kommen und stattdessen online einkaufen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen-Buer, studiert in Bochum und Dublin. Wollte seit dem Schülerpraktikum in der achten Klasse nie etwas anderes werden als Journalist. Als freier Mitarbeiter seit dem 14. Lebensjahr eifrig darauf hin gearbeitet, den schönsten Beruf der Welt zu ergreifen. Dann in Osthessen zur Redakteursausbildung. Im Jahr 2006 von Osthessen ins Ostvest. Tief eingeatmet und mit Westernhagen gesagt: “Ich bin wieder hier, in meinem Revier.” Das geliebte Ruhrgebiet, das Ostvest, auch und gerade das kleine Waltrop: Fundgruben für Geschichten, die erzählt werden wollen. Immer wieder gerne.
Zur Autorenseite
Markus Weßling

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.