Bernd Sykora und Jürgen Bitter zeigen das renovierte Schwimmbad im Freizeitzentrum Königsmoor.
Am 27. August wird das runderneuerte Schwimmbad auf dem Campingplatz Königsmoor eingeweiht: Techniker Bernd Sykora (l.) und Besitzer Jürgen Bitter zeigen stolz das neue Becken. © Thomas Bartel
Campinganlage in Waltrop

Bitter-Brüder investieren 90.000 Euro für das Schwimmbad am Königsmoor

Gut 50 Jahre existiert das Freizeitzentrum Königsmoor ganz im Norden der Stadt - doch zum alten Eisen gehört es deshalb nicht: Jetzt haben die Besitzer, die Bitter-Brüder, in die Zukunft investiert.

„Das Schwimmbad war immer das Herzstück unserer Anlage“, erzählt Jürgen Bitter am Donnerstag (18.8) im Freizeitzentrum Königsmoor am Markfelder Weg. „Hier gab es tolle Poolpartys, hier schwammen die Erwachsenen am Morgen ihre Runden im kühlen Nass und die Kinder konnten das Schwimmen lernen und ihr Seepferdchen ablegen.“ Und so soll es auch in Zukunft wieder werden, hofft er. Denn zuvor hatte der Zahn der Zeit schon etwas an dem Becken genagt – und in den Corona-Lockdown-Zeiten musste es ja ohnehin stillgelegt werden.

Vater Franz-Josef Bitter gründete das Freizeitzentrum 1970

In der Pandemie erdeckten junge Familien das Campen

Schwimmbad wird auf den Namen von Manfred Adamski getauft

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.