Die Waltroper Feuerwehr und die Dattelner Wasserschutzpolizei müssen am Sonntag (14. 8.) einer Yacht auf dem Datteln-Hamm-Kanal zur Hilfe eilen. © Foto: Helmut Kaczmarek
Notfall auf dem Kanal

Feueralarm auf einer Yacht in Waltrop entpuppt sich als Wassereinbruch

Aufregung am Datteln-Hamm-Kanal: Am Sonntag (14.8.) war der Waltroper Feuerwehr ein Bootsbrand gemeldet worden - doch so schlimm war es am Ende nicht. Ein Leck konnte abgedichtet werden.

Viel Lärm um eine Kleinigkeit: Mit zwei Löschzügen, Rettungsdienst und Notarztwagen machte sich die Waltroper Feuerwehr am Sonntagnachmittag (14. 8.) auf den Weg zum Datteln-Hamm-Kanal. Auf einer Yacht, die sich in der Nähe der Münsterstraßenbrücke befand, sollte ein Brand ausgebrochen sein. Doch das Feuer stellte sich dann als Wassereinbruch heraus, erklärte Feuerwehrsprecher Jochen Möcklinghoff auf Nachfrage unserer Redaktion.

Feuerwehr setzt die Pumpen in Gang, damit die Yacht nicht absäuft

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.