Die Waltroper Grünen machen sich schon länger für den Ausbau des Radverkehrs stark - hier bei einer Raddemo im September. © Privat
Klimapolitik

Marktplatz Waltrop: Grüne wollen Autoparkplätze für Fahrradanlage nutzen

Letzte Woche hatte die SPD im Stadtrat einen Antrag auf die Anschaffung einer Radservicestation in der Innenstadt gestellt. Jetzt schlagen die Grünen zurück: Es gibt wichtigere Projekte.

Beim Thema Radfahren in Waltrop wollen sich die Waltroper Grünen nicht von den Sozialdemokraten den Schneid abkaufen lassen. „Wir freuen uns sehr, dass auch die SPD sich beim Thema Fahrradfahren in Waltrop engagieren möchte“, erklären Kirsten Hase, Sprecherin der Grünen im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaft, sowie Fraktionssprecherin Beate Stach jetzt gegenüber unserer Redaktion. Allerdings gebe es Dringenderes anzupacken, als die von SPD-Fraktionschef Detlev Dick vorgeschlagene Radservicestation. „Vielmehr sollten zur Verfügung stehende Gelder eingesetzt werden, um die katastrophalen Stellen für Radfahrer im Verkehr zu beseitigen.“

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite
Thomas Bartel

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.