Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte bei Kollision auf der Bahnhofstraße

Ordentlich gekracht hat es am späten Freitagabend auf der Bahnhofstraße auf Höhe der Straßeneinmündung „Am Iländ“. Zwei Waltroper wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt.
Auf der Bahnhofstraße hat es am späten Freitagabend gekracht - zwei Waltroper wurden verletzt. © Simone Hollenhorst

Kurz vor Mitternacht am Freitagabend wollte eine 48-jährige Waltroperin von einem Grundstück an der Bahnhofstraße nach links auf selbige abbiegen. Wie die Polizei berichtet, übersah die Autofahrerin dabei den herannahenden Wagen eines 19-jährigen Waltropers. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

19-Jähriger prallt gegen Baum

Im Anschluss an den Unfall, in der sogenannten Nachkollisionsphase, wie die Polizei es nennt, stieß dann das Auto der Waltroperin noch gegen ein geparktes Auto, der Wagen des 19-Jährigen prallte gegen einen Baum.

Beide Autofahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mit Rettungswagen in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Markierungen und Reste von Autoteilen

Am Samstag, dem Tag nach dem Crash, sind die Spuren auf der Bahnhofstraße noch gut sichtbar: Polizei-Markierungen auf der Fahrbahn, kleine kaputte Reste von Autoteilen am Fahrbahnrand, eine Plastikflasche, die dazwischen herumfliegt, die Metallbügel an einem Straßenbaum verbogen, Reste von Bindemitteln, die zum Abstreuen von ausgelaufenen Flüssigkeiten verwendet werden.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt